Ehemaliges Hochofenwerk Phoenix-West in Dortmund-Hörde, Foto: Annette Mertens

Einer meiner Lieblingsorte in Dortmund:

Um zur Ruhe zu kommen.

Für Coachings.

Für Spaziergänge.

Um die Gedanken fliegen zu lassen.


„Lebendig, sympathisch und ein bisschen fußballverrückt“ sind die Dortmunder laut einer Umfrage:

Wie nehmt Ihr Dortmund und die Dortmunder wahr?

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Umfrage-zum-Stadt-Image-Das-denkt-Deutschland-ueber-Dortmund;art930,2818753

Advertisements

Auch das ist #Dortmund

100 Gedanken zu “Auch das ist #Dortmund

  1. Leider kenne ich nur die Dortmunder, die Du hier vorgestellt hast, ein bisschen durch ihr Auftauchen auf Deiner Seite. Aber was zu sehen ist: ein buntes und bewegtes Völkchen. Lebendig, nicht unter zu kriegen (das macht aber sicher auch Dein so wohlgesonnener Blick und was Du aus ihnen hervorlockst:).

    Gefällt 1 Person

    • Danke sehr, Sabine. Das ist doch schon mal ein Anfang 🙂
      Ja, bunt und bewegt, nicht unter zu kriegen, das passt. Hier war und ist immer alles in Bewegung: viele Menschen mit verschiedene Kulturen auf (manchmal zu) wenig Raum, viele Umbrüche und Neuanfänge. Dein Blick aus der Ferne bringt es gut auf den Punkt. (und ja, der wohlwollende Blick liegt mir sehr am Herzen… 😉 )

      Gefällt mir

  2. Et kribbelt auch bei mir schon wieder…

    Kindheit im Süden Dortmunds verbracht, da, wo heute Haus an Haus steht und wahrscheinlich sehr teuer….
    nach der Schule 1969 nichts wie weg…
    Gottseidank habe ich noch immer Kontakt und freue mich über Besuch aus Dortmund. Alle paar Jahre dann ein Gegenbesuch, zuletzt im April! Eine Stadtrundfahrt der besonderen Art…Ehrenrunde am Borsigplatz, Phönixsee, City…..und bin froh, wenn ich wieder in meinem unterfränkischen Garten bin!
    Spätestens aber am Samstag zur Bundesliga hänge ich am Net-Radio, um Nobbies Stimme zu hören 🙂 und denke an die schöne Zeit zurück!
    Danke Dir für die Erinnerung 😉
    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

  3. Ich war sechs Jahre lang eine Dortmunderin 🙂 und bin da nur ungern weggezogen. Doch eine berufliche Umsetzung meines Vaters ließ uns keine Wahl und so verschlug es mich mit 14 Jahren in das ferne Berlin…
    Ich war gern eine Dortmunderin 🙂 .

    Gefällt 1 Person

  4. Tja was halte ich von Dortmund ? Schwer zu sagen, denn die Eindrücke sind sehr gemischt. Mal ist ein echtes „Drecksloch“ ( bitte nicht persönlich nehmen ), mal Fazination pur. Es hält sich ein Gleichgewicht. Viele hemalige Ruhrpottmetropolen sind Dreckslöcher. Man hat sie dazu verfallen lassen. Man sich einen Dreck um die Gesichte und derer Menschen dort gekümmert, als es den Bach runter ging.

    Aber diese „Drecksecken“ haben ihren Reiz/ Faziantion und regen mich durchaus zu Gedanken an. Der Phoenixsee ist so ein Ort davon. Glanz und Gloria für diejenigen die es sich dort leisten können ( ganz ehrlich, ich beneide sie kein Stück um diese Wohnlage ), keine hundert Meter von jenen Orten entfernt, wo die Hauptlebensquelle wahrscheinlich Harz IV ist ( ich finde die Bilder dazu nicht so auf die Schnelle ).

    Gut ist aber, schon beruflich kenne ich mich inzwischen recht gut in dieser Metropole aus. Und so kann ich, je nach Stimmungslage meine beliebigen Ort zum verweilen aussuchen.

    Und Dortmund ist auch ein Schmelztigel geblieben. Nicht mehr für Stahl, sondern für Menschen aus aller Herren Länder !

    Gefällt 1 Person

    • Danke sehr Alex. Ja, leider gibt es hier noch viel zu viele fiese Ecken, die nicht als Fotomotiv taugen.
      Auch nicht alles, was neu gebaut wird, ist immer ein Gewinn (siehe Häuser um den Phoenixsee). Zumindest lockt der See heute Besucher an, die früher höchstens für die Weihnachtseinkäufe in die Stadt kamen.
      LG Annette

      Gefällt mir

  5. Das Foto ist wirklicht ne Wucht, liebe Annette. Meine Digi zuckt ganz arg beim Anblick solch „historischer“ Kulisse.
    Aber leider muß ich gestehen, dass ich Dortmund gar nicht kenne. Im Ruhrgebiet war ich gerade mal In Gelsenkirchen und in Bochum…mehr kenne ich nicht. Gelsenkirchen hat mir besonders gut gefallen.
    Einen schönen Abend wünscht dir die Nixe

    Gefällt 1 Person

    • Danke sehr Nixe 🙂
      Früher lohnte ein Besuch in Dortmund auch kaum. Inzwischen mausert sich die Stadt mit dem „größten Grünflächenanteil Deutschlands“ zu einem besuchenswerten Ziel 🙂
      Liebe Grüße und einen guten Start in den Tag, Annette

      Gefällt 1 Person

  6. WoW … das Foto ist klasse – gefältt mir sehr.
    Ich liebe das Ruhgebiet mit seinem Charme … und auch wenn ich durch und durch Schalker bin,
    so kann ich bestätigen, Dortmund ist eine Reise wert… oder zwei…oder drei … 😉 …
    Ganz zauberhafte Grüße …. Katja

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Annette,
    das Foto ist einzigartig und ich kann deine Liebe zu solchen Plätzen gut verstehen.

    Ruhe, besondere Spaziergänge und den Gedanken freien Lauf lassen,
    das ist es doch, was vielen Menschen fehlt und sie nur noch Stress kennen.

    Danke für’s mitnehmen,
    ich war wieder mal ganz dabei.

    Liebe Grüsse,
    Uschi

    Gefällt 1 Person

  8. Als unser Sohn noch jünger war, sind wir oft von Düsseldorf nach Dortmund gefahren, um dem BVB zuzujubeln. In diesem Zusammenhang haben wir dann auch irgendwann Dortmund näher kennengelernt und festgestellt: Dortmund hat was! 😀

    Nachos Leinenhalter Achim

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Barbara, ja, ich mag diese Brüche sehr, wenn die Natur sich langsam wieder ausbreitet und hässliche Industrieruinen dekorativ berankt. Und in diesem Fall auch noch das Glück, den quietschgelben Bus davor anzutreffen.
      Ich wünsche Dir weiterhin eine schöne Zeit in den Ferien, auf bald, liebe Grüße, Annette 🙂

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s