„Habe nun, ach! Philosophie und Physik studiert“

(in Anlehnung an Goethes Faust)

Duisburg. Geboren und aufgewachsen in einem 2800 Einwohner zählenden Dorf in der Gegend um Marburg, dem so genannten „Hinterland“, zieht es den Mann mit dem seltenen Vornamen Erdmann nach Abitur und Zivildienst in die Ferne. Er studiert zunächst in Jena und Kopenhagen auf Lehramt Physik und Philosophie. Anschließend promoviert Erdmann Görg in Bochum.

foto-fur-portrait-erdmann-gorg1

Erdmann Görg, Foto: privat

Auf meine Frage, was ihn zu Physik und Philosophie gebracht hat, erwidert er:

„Ich liebe die Naturwissenschaft und Philosophie, denn ich möchte wissen, wie die Welt funktioniert“

Erdmann Görg, Foto: privat

Für seinen ungewöhnlichen Vornamen werden verschiedene Ursprünge angegeben, erzählt mir der angehende Lehrer: „Ich habe mal gehört, dass der Name auf Luther zurück geht, der den vielen Heiligennamen vorbeugen wollte. Gott erschuf Adam ja in der Bibel aus Lehm oder Erde. Erdmann ist somit einfach eine Übertragung von Adam ins Deutsche, was ja eigentlich ‚Mensch‘ heißt. Ich habe aber auch andere Versionen gehört, z. B. muss es auch Verbindungen zum Althochdeutschen geben“.

Das Referendariat führt ihn nach Duisburg

Erdmann lebt und arbeitet seit etwa einem Jahr in Duisburg. Der heutige Schulalltag steht in vielem im starken Gegensatz zum vorherigen Universitätsleben: „Ich lerne dabei viel über mich und die Reflektion mit den Schülern“, erzählt er.

Wie es nach seinem Referendariat in etwa einem halben Jahr beruflich für ihn weiter geht, ist noch unklar. Er denkt über eine mehrmonatige Tätigkeit als Lehrer einer Grundschule in Nepal nach. Gegen Kost und Logis könnte er dort Land und Leute kennenlernen. Möglich wäre auch, an der Schule weiter als Lehrer beschäftigt zu werden.

Erdmann reist gerne

Beim Trekking mit seinem Bruder in Irland, Foto: privat

Mit seinem jüngeren Bruder wandert er oft. Ihre bisherigen Ziele: Irland, Schottland, der Pfälzerwald. Diesen Sommer waren sie für etwas über eine Woche mit dem Zelt zu Fuß in den schottischen Highlands unterwegs.

Laufsport, Freunde treffen, Kraftsport, Lesen, Singen, Klavierspielen gehören zu seinen Freizeitbeschäftigungen. Das Referendariat nimmt in seinem Leben momentan sehr viel Raum ein, daher bleiben ihm dafür nur wenige Gelegenheiten. Außerdem verrät mir dieser angenehm kommunikative Philosoph, der sich gerne unter Menschen aufhält, dass er TV-Serien mag und ein „Star Wars“-Fan ist.

Wenn noch Zeit dafür bleibt, steht Erdmann als Sänger auf der Bühne. Eine Kostprobe seiner Band Involution findet ihr hier:

https://involutionmetal.bandcamp.com/releases

„Mich interessiert das Verhältnis von Philosophie und Wissenschaft“

Daher plant der 32jährige in Kürze die Veröffentlichung seines ersten Buches: Es geht um physikalische Grundfragen und die Philosophen Kant, Fries, Leibniz, Euler etc.

Seine Wünsche/Träume für die Zukunft:

„Bücher schreiben, viel von der Welt sehen, eine Familie gründen, Kinder vielleicht. Ich lehre gerne. Das möchte ich gerne fortsetzen“.

Sein Lieblingszitat stammt aus Goethes Faust:

Erdmann in Schottland, Foto: privat

Erdmann in Schottland, Foto: privat

„Und was der ganzen Menschheit zugeteilt ist,
Will ich in meinem innern Selbst genießen,
Mit meinem Geist das Höchst‘ und Tiefste greifen,
Ihr Wohl und Weh auf meinen Busen häufen,
Und so mein eigen Selbst zu ihrem Selbst erweitern,
Und, wie sie selbst, am End auch ich zerscheitern“.

Text: Annette Mertens

Fotos: Erdmann Görg privat

Advertisements

„Ich möchte wissen, wie die Welt funktioniert“

57 Gedanken zu “„Ich möchte wissen, wie die Welt funktioniert“

  1. Ein wunderbares Zitat.
    Ja, die Dinge, auf die es im Leben wirklich ankommt, haben nicht unbedingt etwas mit Geld zu tun und sind auch nicht unbedingt die, die uns von der Politik, den Medien etc. suggeriert werden.
    Wie schön, dass Erdmann seinen ganz persönlichen Weg durch das Leben gefunden hat.

    Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf Ermutigungen zum Leben! rebloggt und kommentierte:
    Heute möchte ich gerne auf ein Porträt aufmerksam machen, das ich für sehr lesenswert halte. Nicht nur, weil mir der aktuelle Beitrag von Annette Mertens („Ruhrköpfe“) sehr gelungen erscheint, sondern weil ich den darin beschriebenen, vielseitigen, belesenen und begabten Menschen persönlich kenne und schon so manches philosophische Gespräch mit ihm geführt und so manche Laufrunde mit ihm gedreht habe. Also: Wer den Beitrag noch nicht kennt, schnell anklicken und durchlesen 🙂 Ich wünsche euch allen einen friedlichen vierten Advent!

    Gefällt 1 Person

  3. Der Name Erdmann kommt mir nicht ganz unbekannt vor, aber mein Gedächtnis findet noch keine wirkliche Info 😉 Das Marburger Hinterland ist übrigens eine Augenweide und ich bin dort oft zum Fotografieren. Mein Wunsch wäre ganz klar Nepal, denn es würde ihn verändern und sein ganzes Leben positiv beeinflussen. Danach hat er sicher genug Stoff für mehrere Bücher und du kannst das Interview 2.0 führen, nach der Reise und dem Buch 🙂 Die Stimme ist wirklich gut, aber wir sind ja auch eine kreative Gegend 😀 Dank für die Kurzweiligkeit deiner Worte liebe Annette 🙂

    Gefällt 2 Personen

    • vielleicht fällt es dir ja noch ein oder ihr kennt euch womöglich schon persönlich 🙂
      Ja, wer weiß, vielleicht gibt es demnächst Erdmann 2.0 hier. Ich fänd es klasse und bin gespannt, wohin sein Weg geht. Danke für deinen Besuch und deinen ausführlichen Kommentar 🙂 Liebe Grüße und bis die Tage, Annette

      Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Nessy, bei manchen Portraits, und so auch bei diesem, denke ich darüber nach, in einigen Jahren ein „Update“ zu verfassen, weil ich gespannt bin, wie sich der Lebensweg fortsetzt 🙂 Viele liebe Grüße und dir ebenfalls eine angenehme Woche, Annette 🙂

      Gefällt 2 Personen

  4. Vielen Dank für das Portrait! Da hat mein Geheimtipp ja gut eingeschlagen 🙂 Hoffe, dass ich auch bald wieder mal zusammen mit Erdmann auf der Laufstrecke zu finden bin. Oder wir hiken im nächsten Jahr zusammen – das wäre noch besser! Auch dir noch einen hübschen 1. Restadvent 🙂

    Gefällt 2 Personen

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s