Geflügeltes Nashorn oder Dortmunder Nashorn

Erstmalig tauchen diese lebensgroßen Nashörner mit Flügeln – Rhinoceros alatus – im Rahmen einer Kunstaktion 2006 in Dortmund auf. Wie viele geflügelte Nashörner sich derzeit noch im gesamten Stadtgebiet in unterschiedlichen Outfits tummeln, ist mir leider nicht bekannt. Durch den Zahn der Zeit, Vandalismus, Diebstahl, Vernachlässigung, Sturmschäden und andere Unfälle ist schon manches Nashorn einfach weg geflogen. Fotografin Daniela hatte daher beim Übersenden dieses Wappentiers des Konzerthauses Dortmund eine schöne Idee:

Wir starten eine stadtweite Zählung, an der alle, die mitmachen möchten, mir ein Foto eines der geflügelten Nashörner über die Kommentarfunktion unterhalb dieses Beitrags einfügen oder per Email mit Angabe des Namens (wegen der Urheberrechte, damit ich es hier überhaupt verwenden darf) an nashorn@ruhrkoepfe.de übersenden. Es ist eine Aktion für alle, die gerne die geflügelten Nashörner suchen, finden, fotografieren und hier mitmachen möchten. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf eure Kommentare und Fotos.

Foto: Daniela K.

*Es ist weder ein Gewinnspiel, noch gibt es dafür ein Honorar und ich erhalte dafür ebenfalls kein Geld*

#Geflügeltes Nashorn – Auch das ist #Dortmund

39 Gedanken zu “#Geflügeltes Nashorn – Auch das ist #Dortmund

  1. Die geflügelten Nashörner habe ich sofort gegoogelt.
    Ein toller Hinweis auf Deiner Seite und ein super Projekt! Solcherart Aktionen schätze ich sehr!

    Ganz allgemein festgehalten: Ich bedaure es überaus, wie mit Kunst im öffentlichen Raum umgegangen wird – leider ist Vandalismus an Skulpturen und wunderschönen Häuserfassaden auch in meiner Heimatstadt ein riesiges Thema, das anscheinend leider nicht gelöst werden kann.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallihallo, sofort und gleich habe ich mir den Wiki-Link angesehen – diese Beispiele dort sind toll, das im Badeanzug oder das vor dem Rathaus sind spitze, die anderen aber auch.
    Ein wenig erinnern sie mich an die Berliner Bären, die ja auch auf die neuen Eigentümer hin gestaltet wurden. Ich freue mich auf neue Modelle.
    Lieben Gruß von Clara

    Gefällt 2 Personen

  3. Diese Nashörner gefallen mir ungemein, nachdem in Afrika ungefragt das Kifaru – Kisuaheliname dieses Tiers – zu meinem Wappentier wurde (wir stiegen auf einen Berg, Tropenwald, also schon recht warm… Und die letzten Aufrechten, 5, bezeichnete unser Führer als die Big Five. Er nahm sich Simba, ich bekam das – ja, genau. Aber das war o.k., es war ein Witz und ein Ausdruck des Respekts, von unserer Gruppe war ich schließlich am Ältesten!
    Aber, wie auf dem ersten Bild zu sehen, das Rhino mit anderen Unpaarhufern, Zebroiden, zu kreuzen, halte ich dann doch für Frevel. Faunenverfälschung!

    Gefällt 2 Personen

  4. Eine prima Aktion, liebe Annette. Ich glaube, ich habe schon frueher einmal im Zusammenhang mit Dortmund’s gefluegelten Nashorn-Statuen auf die Schafstatuen in San Angelo [https://wp.me/p4uPk8-3Ty] hingewiesen.
    Lieb Gruesse,
    Pit

    Gefällt 2 Personen

Ich freue mich auf deinen Kommentar. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s