Mit der Kraft der Liebe

„Alles ist für etwas gut“

Weil sie Sprachen liebt, denkt die Dortmunderin Carmen Schafranske zum Ende ihrer Schulzeit über die Ausbildung zur Stewardess nach, entscheidet sich schließlich doch ganz anders: Sie beginnt ein Praktikum im öffentlichen Dienst und absolviert anschließend bei der Stadt Dortmund die Ausbildung zur Vermessungstechnikerin.

Weiterlesen

Frühling 2020 in Dortmund – Teil 3

Fortsetzung: Auch das ist #Dortmund im Frühling 2020 – Teil 3

Wie ihr euch sicher erinnert, die beiden Dortmunder Fotografen, die ich hier schon vorgestellt hatte, Michael Krämer und Walter Keller, schlagen mir unabhängig voneinander vor, in diesem besonderen Frühling 2020 für euch ein paar zuversichtlich stimmende Fotos zu veröffentlichen. Mir gefällt die Idee und wir widmen sie ganz besonders denen, die jetzt gar nicht vor die Tür kommen.

Weiter geht es in der dritten Woche mit den Fotos von Walter Keller.

Weiterlesen

Fröhliche Ostern – auch das ist #Dortmund

Fröhliche Ostern

Fortsetzung: Auch das ist #Dortmund im Frühling 2020

Wie ihr euch sicher erinnert, die beiden Dortmunder Fotografen, die ich hier schon vorgestellt hatte, Michael Krämer und Walter Keller, schlagen mir unabhängig voneinander vor, in diesem besonderen Frühling 2020 für euch ein paar zuversichtlich stimmende Fotos zu veröffentlichen. Mir gefällt die Idee und wir widmen sie ganz besonders denen, die jetzt gar nicht vor die Tür kommen.

Weiter geht es mit der zweiten Woche und der Idee von Michael Krämer, einen Baum im Wandel der letzten Tage zu fotografieren. Weiterlesen

„Du schöner Mensch! Ja Du!“

„Du schöner Mensch! Ja Du!“

Auch das ist #Dortmund im Frühling 2020

Die beiden Dortmunder Fotografen, die ich euch hier schon vorgestellt hatte, Walter Keller und Michael Krämer, schlagen mir unabhängig voneinander vor, in diesem besonderen Frühling 2020 für euch ein paar zuversichtlich stimmende Fotos zu veröffentlichen. Mir gefällt die Idee und wir widmen sie ganz besonders denen, die jetzt gar nicht vor die Tür kommen. Weiterlesen

Auch das ist #Dortmund: Sichtwechsel

Auch das ist #Dortmund: Sichtwechsel

Ich wünsche dir einen guten Start in den November.

Walter Keller / dortmunder-augenblicke.de

Falls du es noch nicht kennst, findest du hier Walters Portrait bei den Ruhrköpfen: S(ch)ichtwechsel – Ein Leben auf zwei Kontinenten

Einladung zur Vernissage

Freitag, 22. November 2019, 19 Uhr
S(ch)ichtwechsel. Eine Ausstellung mit Fotos aus Dortmund von Walter Keller

Einladung zur Vernissage Walter Keller

Weiterlesen

Auch das ist das Ruhrgebiet: Die #Stadtlichter in Unna

Schade. Aufgrund mehrerer Diebstähle sind die Stadtlichter, die ich euch erst gestern hier vorgeschlagen habe, auf dem Westfriedhof in Unna nun für immer aus: https://www.lokalkompass.de/stadtspiegel-kamen/c-blaulicht/stadtlichter-unna-sind-ab-sofort-aus_a1211340

Ruhrköpfe

„Stadtlichter“

keine Werbung Voraussichtlich zum letzten Mal könnt ihr auf dem Westfriedhof mitten in der City von Unna bunt illuminierte Szenen und Video-Animationen zwischen den Bäumen, Sträuchern, Wiesen und Wegen besuchen. In der Zeit vom 13. bis 29. September 2019 freitags und samstags von 19 bis 23Uhr und sonntags bis donnerstags von 19 bis 22Uhr. Eintritt für Erwachsene (incl. Führung): 6 Euro, für Kinder ab sieben Jahren 3 Euro.

Westfriedhof Unna, Foto: Annette Mertens

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter

Auch das ist das Ruhrgebiet: Die #Stadtlichter in Unna

„Stadtlichter“

keine Werbung Voraussichtlich zum letzten Mal könnt ihr auf dem Westfriedhof mitten in der City von Unna bunt illuminierte Szenen und Video-Animationen zwischen den Bäumen, Sträuchern, Wiesen und Wegen besuchen. In der Zeit vom 13. bis 29. September 2019 freitags und samstags von 19 bis 23Uhr und sonntags bis donnerstags von 19 bis 22Uhr. Eintritt für Erwachsene (incl. Führung): 6 Euro, für Kinder ab sieben Jahren 3 Euro.

Westfriedhof Unna, Foto: Annette Mertens

Weiterlesen

Ende offen

„Als ich selbst bin ich am besten“

Straßenmusik, Foto: privat

Wie so oft bei den Ruhrköpfen läuft mir irgendwo ein Mensch über den Weg. Meist geht es dann ganz schnell: Ich wittere eine Geschichte, die ich euch unbedingt erzählen möchte. So passierte es auch mit Singer/Songwriter Olli Heinze.

Nach einem kurzen Austausch melde ich mich für einen seiner Workshops an. Als Olli mir zeitnah mitteilt, dass der Termin verlegt werden muss, fügt er noch hinzu:

Weiterlesen

„Wenn man selbst nicht aktiv wird, entscheiden andere über einen“

„Von nix kommt nix“

Seit vielen Jahren wollte der in Dortmund lebende gebürtige Engländer die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen, doch es gab lange Zeit keinen wirklichen Grund, den Papierkram und die Gebühren dafür auf sich zu nehmen. Bis zum Brexit: „Seitdem fühlte ich mich als überzeugter Europäer irgendwie staatenlos“, erzählt John Brogden, der seit kurzem die deutsche Staatsbürgerschaft hat. „Der Brexit ist eine Katastrophe“, fügt er hinzu. Die Sicht eines Briten zu diesem Thema ist total spannend. Doch ich muss mich bremsen, denn darum geht es hier ja nur nebenbei.

John Brogden, Foto: Odile Brogden

Weiterlesen