Frühling 2020 in Dortmund – Teil 3

Fortsetzung: Auch das ist #Dortmund im Frühling 2020 – Teil 3

Wie ihr euch sicher erinnert, die beiden Dortmunder Fotografen, die ich hier schon vorgestellt hatte, Michael Krämer und Walter Keller, schlagen mir unabhängig voneinander vor, in diesem besonderen Frühling 2020 für euch ein paar zuversichtlich stimmende Fotos zu veröffentlichen. Mir gefällt die Idee und wir widmen sie ganz besonders denen, die jetzt gar nicht vor die Tür kommen.

Weiter geht es in der dritten Woche mit den Fotos von Walter Keller.

Weiterlesen

Auch das ist #Dortmund #Signal Iduna Park

Auch das ist #Dortmund #Signal-Iduna-Park

Bei Schnee, Regen, Graupel und kaltem Wind liefern die beiden Mannschaften eine spannende 1. Halbzeit gegen Mainz im Dortmunder Stadion an der Strobelallee. Mit einem starken Roman Bürki, der in der 2. Halbzeit mehrfach Schlimmeres verhindert, endet das Spiel 2 : 1 für den BVB. Weiterlesen

„Ein flämischer Borussen-Fanclub?“

„Ein flämischer Borussen-Fanclub? Wie kommt man denn auf die Idee?“

Gründer Peter de Smet, Foto: Rupelborussen

Gründer Peter de Smet, Foto: Rupelborussen

Diese Frage wird mir oft gestellt, daher mache ich jetzt einfach mal einen Beitrag daraus. Meine Antwort lautet übrigens immer: „Weil sie sehr angenehme Menschen sind und den Fußball nicht so bierernst nehmen“.

Als gebürtige Dortmunderin lebe ich quasi mein Leben lang fußläufig in Stadionnähe. Mein Verhältnis zum Fußball ist nicht immer entspannt, denn manche Fans rauben einem den letzten Nerv: Sie pieseln in Hauseingänge und pöbeln nachts laut gröhlend auf dem Heimweg durch die Straßen. Weiterlesen

„Ich wusste nicht, was ich werden sollte.“

„Ich wusste nicht, was ich werden sollte.“

Mit diesen Worten beginnt das Interview mit der Dortmunderin Susanne Rodens: „Ich hörte auf meine Eltern und absolvierte in einem Lohnsteuerberatungsverein die Ausbildung zur Bürokauffrau. Die Arbeit machte Spaß. Doch das Verhältnis zu meiner Chefin gestaltete sich schwierig. Jede Menge schlecht bezahlte Überstunden und Beleidigungen seitens der Ausbilderin gehörten zu meinem Alltag.“ Trotzdem bringt Susanne Rodens die Ausbildung erfolgreich zu Ende.

Susanne Rodens, Foto: Annette Mertens

Susanne Rodens, Foto: Annette Mertens

Weiterlesen

Den Rahmen sprengen

Petra Reth im Interview mit Annette Mertens, Foto: Bettina Brökelschen

Petra Reth im Interview mit Annette Mertens, Foto: Bettina Brökelschen

Hinter vorgehaltener Hand

nennen sie viele den „Engel von Dortmund“. Wer ist diese Frau? Ich möchte es genauer wissen und verabrede mich mit ihr zum Interview. Petra Reth lebt in Dortmund. Seit 33 Jahren arbeitet sie als Arzthelferin in derselben Praxis. Die Ärzte kamen und gingen. Petra Reth blieb, die Patienten ebenfalls. Weiterlesen

Den Jahren Leben geben

Bettina Brökelschen, Foto: Manuela Herdrich

Bettina Brökelschen heute, Foto: Manuela Herdrich

Begleitet von frischem Kaffeeduft und mit einem strahlenden Lächeln begrüßt mich die Dortmunder Künstlerin Bettina Brökelschen zum Interview. Sie ist bekannt durch zahlreiche Ausstellungen ihrer farbintensiven, in leuchtenden Tönen gestalteten Bilder von typischen Dortmunder Wahrzeichen und BVB-Spielern. Aber auch durch ihre abstrakten Bilder und Illustrationen in Kinderbüchern. Aktuell arbeitet sie an einem Bild für das Konzerthaus Dortmund. Weiterlesen