Auch das ist #Dortmund: Sichtwechsel

Auch das ist #Dortmund: Sichtwechsel Ich wünsche dir einen guten Start in den November. Falls du es noch nicht kennst, findest du hier Walters Portrait bei den Ruhrköpfen: S(ch)ichtwechsel – Ein Leben auf zwei Kontinenten Einladung zur Vernissage Freitag, 22. November 2019, 19 Uhr S(ch)ichtwechsel. Eine Ausstellung mit Fotos aus Dortmund von Walter Keller

Alles auf Anfang

Alles auf Anfang  – „Wenn einen etwas stört, muss man aktiv werden Nach ihrem Realschulabschluss möchte Sabine Schwalbert Bibliothekarin oder Fotografin werden. Sie zählt zum Jahrgang der Baby-Boomer und absolviert statt dessen – trotz Pollen-Allergie und Rückenproblem,  eine Ausbildung zur Gärtnerin. Nach ihrer Gesellen-Prüfung steht fest, dass sie in diesem Beruf nicht bleiben möchte.

Sichtwechsel – ein Leben auf zwei Kontinenten

#S(ch)ichtwechsel So heißt nicht nur seine Ausstellung, so könnte man auch sein Leben auf zwei Kontinenten betiteln: Den gebürtigen Rheinländer aus Bonn verschlägt es vor etwa vierzig Jahren nach Dortmund. Bereits während des BWL-Studiums bereist er Mitte der 1970er-Jahre mehrfach mit seinem „VW-Bulli“ Asien über Land, insbesondere Iran, Pakistan, Indien, Afghanistan oder Sri Lanka. Die„Sichtwechsel – ein Leben auf zwei Kontinenten“ weiterlesen

Interessen für mehr als ein Leben

Mit der Nasenspitze immer einen Schritt voraus Essen. Beatrix Gutmann erlebt ihre Kindheit in der Gegend um Kamp-Lintfort am Niederrhein. Sie besucht dort zunächst die Hauptschule – und langweilt sich. Später wechselt sie auf die Handelsschule in Moers. Ihr Abschlusszeugnis fällt nicht sehr gut aus. Beatrix zählt zum Jahrgang der Baby-Boomer und weiß nicht, welcher„Interessen für mehr als ein Leben“ weiterlesen