Ende offen

„Als ich selbst bin ich am besten“ Wie so oft bei den Ruhrköpfen läuft mir irgendwo ein Mensch über den Weg. Meist geht es dann ganz schnell: Ich wittere eine Geschichte, die ich euch unbedingt erzählen möchte. So passierte es auch mit Singer/Songwriter Olli Heinze. Nach einem kurzen Austausch melde ich mich für einen seiner„Ende offen“ weiterlesen

So schließt sich der Kreis

Made in #Dortmund – So schließt sich der Kreis Ihr kennt mich bisher vor allem als Bloggerin und Gründerin der „Ruhrköpfe“.  Bei diesem Portrait stelle ich mich euch näher vor, das ist auch für mich ein bisschen aufregend: Von der Idee, die Schule bis zum Abitur zu besuchen, war ich damals erst mal bedient So„So schließt sich der Kreis“ weiterlesen

Nichts bleibt ohne Folgen

„Ohne Glück geht es nicht“ Aus dem Leben eines Umtriebigen Der gebürtige Dortmunder Carsten Bülow wächst im damals sehr ländlich geprägten, südwestlichen Stadtteil Oespel auf. Früh entdeckt er seine Liebe zur Literatur: „Ich las eigentlich ständig, manchmal mehrere Bücher gleichzeitig“. Bereits in der Schulzeit zeichnet sich ein Hang zu Schauspiel und Theater ab. Mit der„Nichts bleibt ohne Folgen“ weiterlesen

Eine Frau, eine Katze, ganz viele Bücher

„Mein Bauch sagte mir, das funktioniert“ – Le chat qui lit Dortmund. Die Liebe zu Büchern entsteht durch ihren Großvater. Als kleines Mädchen schaut ihm Iris Harlammert oft heimlich beim Lesen zu. Es fasziniert sie, wie ein Mensch stundenlang in ein Buch schauen kann, gelegentlich eine Seite umblättert und dabei höchstens mal mit dem Fuß„Eine Frau, eine Katze, ganz viele Bücher“ weiterlesen