Auch das ist das #Ruhrgebiet

Auch das ist das #Ruhrgebiet: Stadtgarten Recklinghausen

Im Stadtgarten Recklinghausen liegen Tierpark, Westfälische Volkssternwarte und das Ruhrfestspielhaus ganz nah beieinander.

#unwissentlich #unwissenschaftlich im Stadtgarten Recklinghausen, Foto: Annette Mertens
Weiterlesen

„Nichts sollte sich ändern und doch ändert sich alles“

„Nichts sollte sich ändern und doch ändert sich alles“

 

Den Tipp für das neue Portrait erhalte ich vor einigen Wochen von einer guten, langjährigen Freundin, Maggie Ackermann, deren Fotos ihr im Neujahrsbeitrag Anfang 2020 vielleicht schon gesehen habt.

Annette Gertdenken, Foto: privat

Die Frau, die ich euch heute vorstelle, stammt ursprünglich aus dem münsterländischen Rhade, einem kleinen Dorf bei Dorsten. Als älteste von drei Geschwistern möchte Annette Gertdenken zunächst Verkäuferin oder Dekorateurin werden. Doch nach Abschluss der Schulausbildung ändert sie ihren Berufswunsch auf Erzieherin, um weniger ans Haus gebunden zu sein. Durch die Ausbildung in Gladbeck und die dort entstehenden Freundschaften verbringt sie viel Zeit im Ruhrgebiet.

Weiterlesen

Eine Frau, eine Katze, ganz viele Bücher

„Mein Bauch sagte mir, das funktioniert“ – Le chat qui lit

Dortmund. Die Liebe zu Büchern entsteht durch ihren Großvater. Als kleines Mädchen schaut ihm Iris Harlammert oft heimlich beim Lesen zu. Es fasziniert sie, wie ein Mensch stundenlang in ein Buch schauen kann, gelegentlich eine Seite umblättert und dabei höchstens mal mit dem Fuß wackelt.

Ein kleiner Ausschnitt aus dem großen Büchersortiment, Foto: Annette Mertens

Ein kleiner Ausschnitt aus dem großen Büchersortiment, Foto: Annette Mertens

Weiterlesen

„Du bist anders“ – der ungewöhnliche Werdegang eines polizeilichen Ermittlers

Unabhängig voneinander schlagen mir zwei Freundinnen, die sich nicht kennen, den selben Dortmunder für die „Ruhrköpfe“ vor. Als ich nachfrage, schrecke ich zurück: „Ein Politiker? Oha, das sind doch oft Phrasendrescher, das geht nicht. Mein Blog und ich, wir sind überparteilich, unabhängig, frei von religiöser Beeinflussung oder anderen Ideologien.“ Die beiden insistieren: „Dieser ist anders.“ Ich gebe zu, er scheint ein spannender Mensch zu sein. Das Thema beschäftigt mich eine Weile. Die Neugier gewinnt. Macht Euch einfach selbst ein Bild. Ich bleibe weiterhin unparteiisch und offen für interessante „Ruhrköpfe“.

Der ungewöhnliche Werdegang eines polizeilichen Ermittlers

Dortmund. Thorsten Hoffmann wächst in Herne auf, lebt später in Recklinghausen. „Ich trat immer für Gerechtigkeit ein.“ erzählt er. Mit dieser Motivation entscheidet sich der sportbegeisterte Jugendliche für die Ausbildung zum Polizeibeamten in Selm/Bork. In den Jahren danach arbeitet er bei der Hundertschaft in Bochum und beim Objektschutz des Kölner Flughafens. Insgesamt versieht der junge Beamte sechs Jahre seinen Dienst bei der Schutzpolizei, bis er sich an der Fachhochschule Dortmund zum Kriminalkommissar fortbildet.

Thorsten Hoffmann im Gespräch mit mir im "Schönes Leben", Kreuzviertel Dortmund, Foto: Bettina Brökelschen

Thorsten Hoffmann beim Interview mit mir im „Schönes Leben“, Kreuzviertel Dortmund, Foto: Bettina Brökelschen

Weiterlesen