Moor, Heide und Düne im #Rombergpark Dortmund

Auch das ist #Dortmund: Dünen, Zebra, seltene Pflanzen Das weltweit größte künstlich angelegte Moor befindet sich im Rombergpark Dortmund. Neuerdings gehört direkt nebenan eine etwa 2500 Quadratmeter große Dünen-Landschaft dazu, denn in ihren Tälern sind ursprünglich die Moore entstanden, erklärt der Direktor des Botanischen Gartens Rombergpark Dr. Patrick Knopf.

Auch das ist #Dortmund

Gelände des ehemaligen Stahlwerks #Phoenix-West Nicht ganz so bekannt wie der #Phoenixsee, dafür bei  den Dortmundern sehr beliebt und inzwischen weit mehr als nur ein wachsender Standort für viele Firmen:  Laufstrecke, Gassirunde,  Lenkdrachen-Treff, Trainingsrunde für (Renn-)RadfahrerInnen, Ausflugsziel, Liegewiese, Tuning-Treff, Motorradtreff.  Das geht hier alles ziemlich unproblematisch nebeneinander, weil trotz ständiger Neubebauung genug Freiflächen für alle„Auch das ist #Dortmund“ weiterlesen

Sie ertrugen meine Tränen und ich ihre

#Ruhrköpfe in eigener Sache: Trauer – ein Tabuthema? Bloggerin Silke, 34 Jahre, verlor vor knapp vier Jahren ihren Lebenspartner  – und damit auch ihr altes Leben. Mit ihrem Blog „In-lauter-Trauer“ gibt sie Trauernden einen Raum, in dem sie über Trauer und Tod sprechen können, denn, wie sie schreibt, „Die Beschäftigung mit dem Tod ist immer„Sie ertrugen meine Tränen und ich ihre“ weiterlesen

„Lieber weniger Geld und mehr Zeit“

„Bis zur Rente im Büro? Bloß nicht!“ Ein wolkenbedeckter, milder Tag im Mai: An einem meiner liebsten Orte, dem Rombergpark, weht mir schon auf dem Parkplatz am Dortmunder Zoo der Fliederduft entgegen. Auf dem kurzen Weg zum Café Orchidee blüht der Rhododendron in allen Farben und Formen. Ich bin mit Sandra Vahle zum Interview verabredet. Sandra ist die mittlere Tochter eines„„Lieber weniger Geld und mehr Zeit““ weiterlesen

#Dortmund #Rombergpark #Lindenallee

Auch das ist #Dortmund Einer meiner Lieblingsorte: Um zur Ruhe zu kommen. Für Coachings. Für Spaziergänge. Für die Laufrunde. Zur Entspannung. Um die Gedanken fliegen zu lassen. Botanischer Garten Rombergpark Dortmund