Abschied

Ein trauriger Tag für die Ruhrköpfe: Am Wochenende erhielt ich von seiner Frau Odile die Nachricht, dass John am 8. Februar 2019 nach langer und zuletzt schwerer Leidenszeit friedlich eingeschlafen ist.

Foto: privat

Hier findet ihr sein Portrait bei den Ruhrköpfen aus Dezember 2017:  https://ruhrkoepfe.wordpress.com/2017/12/08/wenn-man-selbst-nicht-aktiv-wird-entscheiden-andere-ueber-einen/

Werbeanzeigen

„Wenn man selbst nicht aktiv wird, entscheiden andere über einen“

„Von nix kommt nix“

Seit vielen Jahren wollte der in Dortmund lebende gebürtige Engländer die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen, doch es gab lange Zeit keinen wirklichen Grund, den Papierkram und die Gebühren dafür auf sich zu nehmen. Bis zum Brexit: „Seitdem fühlte ich mich als überzeugter Europäer irgendwie staatenlos“, erzählt John Brogden, der seit kurzem die deutsche Staatsbürgerschaft hat. „Der Brexit ist eine Katastrophe“, fügt er hinzu. Die Sicht eines Briten zu diesem Thema ist total spannend. Doch ich muss mich bremsen, denn darum geht es hier ja nur nebenbei.

John Brogden, Foto: Odile Brogden

Weiterlesen